Dummheit kommt vor dem Fall 


So hat sich die deutsche Gesellschaft bis zum Jahr 2038 entwickelt...

Deutschland gliedert sich in drei Schichten. Es gib die „ambitionierten Reichen“, dazu zählen Politiker und Entwickler, die „nicht ambitionierten Reichen“ sowie die Armen. Der aus Vertretern der Reichen sich zusammensetzende Rat vertritt zwar auch mit einer Stimme die materiell schlechter Gestellten, allerdings kennen die Reichen die Sorgen der Armen nicht im Geringsten. Einerseits erfindet eine innovative Elite als „Entwicklerteam“ kontinuierlich neue Roboter und Gadgets, andererseits ist eine sehr faule und arrogante Schicht der Gutverdiener entstanden, die im stetigen Konsum verdummt. Die Unzufriedenheit auf Seiten der Armen mündet in die Gründung der PAP (Populäre Arbeiterpartei), die sich gegen den etablierten Politikbetrieb zur Wehr setzt und für Veränderung eintritt.


Eine Szene, die sich im Jahr 2038 zugetragen hat...

Szene 1: Ein Armer, A, und ein Nicht-Ambitionierter, N, treffen am Bahnhof aufeinander.

A: (telefoniert) Heute wird es ein bisschen später. Ich muss noch zu meiner dritten Arbeitsstelle. (legt auf)

N: (telefoniert) Ach ja, ich geh jetzt noch shoppen. Ich habe ja nix zu tun und soo viel Geld. (legt auf)

(A und N stoßen zusammen)

A: Ey, pass doch mal auf.

N: Pfff! Unterschicht!!!

A: Was für eine Unterschicht? Ihr habt auch gar keinen Respekt.

N: Warum sollten wir Respekt haben? Du hast doch eines meiner vielen Handys zerschreddert!

A: Ja – und du hast mein iPhone 8 kaputt gemacht. Außerdem sollte man vor jedem Respekt haben!

N: iPhone 8? Das ist ja noch voll 2018! Jetzt haben doch alle das iPhone38! (geht lachend davon)

A: (spricht zu sich selbst) Das kann doch so nicht weitergehen!


Szene 2: Der Arme vom Bahnhof trifft sich mit zwei Freunden, M und J, im Armenviertel an der Kraftfeldgrenze.

M: Und wie war Dein Tag heut so?

J: Wie immer. Super anstrengend. Jeden Tag das gleiche.

A: Könnt Ihr euch vorstellen, was mir gerade passiert ist?

M: Na erzähl schon!

A: Ich war gerade am Bahnhof und auf einmal rempelt mich so eine abgehobene Oberschichtlerin an und macht mein Handy dabei kaputt.

J: Dass diese Leute sich immer als was Besseres halten müssen!

M: Wir rackern uns jeden Tag dafür ab, damit wir uns über Wasser halten können und trotzdem treten wir auf der Stelle. Keine Aufstiegsmöglichkeiten, zum Kotzen ist das!

A: Daran muss sich doch was ändern. Wenn wir jetzt nix machen, wird sich nie was ändern!

J: Ja, lass uns eine Bewegung gründen und dann werden wir unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen. Das lassen wir uns nicht mehr gefallen. Es reicht!


3. Szene: Ein Roboter, R, erstattet dem Politiker Herr Schön, S, Bericht über den Plan der Armen.

R: Guten Tag, Herr Schön! Modell RK 800 meldet sich zur Berichterstattung.

S: Was gibt’s?

R: Im Sektor A1 haben sich drei Unterschichtler versammelt und weisen rebellisches Verhalten auf. Sie wollen eine Bewegung gegen unser wunderbares System gründen und planen einen Umsturz.

S: Das ist doch nicht Dein Ernst? Mit denen da unten konnte ich noch nie etwas anfangen. Leiten Sie sofort effektive Gegenmaßnahmen ein. Ich dulde keinen Widerspruch! Die werden sehen, was sie von ihren Plänen haben – ha! (Schön geht ab, Roboter auch)