Zukunftsworkshop im BSZ Grimma vom 28.-29.9.2017

Die SchülerInnen stellen ihre Assoziationen in Form von szenischen Standbildern dar, erarbeiten eigene Zukunftsgeschichten und präsentieren diese abschließend.


Szenische Standbilder zur Flüchtlingsthematik





"Quellen" und "Fragmente" aus der Zukunft





Vorführung der szenischen Darstellungen: Das gesellschaftliche Zusammenleben im Jahr 2037

Die folgenden Szenarien stellen weder Wunsch- noch Horrorgeschichten oder persönliche Meinungen dar, sondern illustrieren verschiedene gesellschaftliche Entwicklungen, die mehr oder weniger wünschenswert sind. Die SchülerInnen analysierten abschließend ihre Zukunftsgeschichten dahingehend, was wir heute tun können, um günstige Trends zu fördern und gefährlichen Tendenzen entgegenzuwirken.

Szenario Gegeneinander

Bundeskanzler Til Schweiger hat Deutschland in bienenwabenartige Distrikte eingeteilt, die die Menschen durch Magnetfelder voneinander schützen. Gleichgesinnte leben innerhalb ihrer Distrikte zufrieden zusammen, doch zwischen den Distrikten herrschen Antipathien vor. Mit Virtual-Reality-Brillen werden illegale Grenzüberschreitungen schnell entdeckt. Doch der Überwachungsstaat konnte nicht den Cyberkrieg verhindern.

Lesen Sie hier die Aufzeichnungen aus dem Jahr 2037 von einer Satire-Show zum Thema "Was ist nur aus der bunten Republik Deutschland geworden?".

Szenario Ohneeinander








Szenario Miteinander